Rosmarin-Cranberry-Muffins

Zutaten für 12 Stück

  • Für den Teig:
  • 1 Zweig Rosmarin (ca. 20 cm lang)
  • 40 g kalifornische Walnüsse
  • 125 ml Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g Mehl
  • 2 schwach gehäufte TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei (L)
  • 250 ml Buttermilch
  • Pfeffer
  • 100 g frisch geriebener Parmesan
  • 125 g getrocknete Cranberries
  • Außerdem:
  • 12 Papierbackförmchen
  • nach Belieben Rosmarin zum Garnieren

Nährwertangaben pro Portion

  • Energie: 269 kcal / 1125 kJ
  • Eiweiß: 6,6 g
  • Fett: 16,5 g
  • Kohlenhydrate: 25 g

Rezept

    1. Rosmarinnadeln und Walnüsse hacken. 2 EL Olivenöl erhitzen. Rosmarin und Walnüsse darin kurz rösten. Knoblauch pellen und dazupressen.
    2. Mehl mit Backpulver und Salz mischen. Ei mit dem restlichen Olivenöl und der Buttermilch verrühren. Mit Pfeffer würzen. Die Masse unter das Mehl rühren. Rosmarin-Walnuss-Mix, Parmesan und Cranberries schnell unter den Teig arbeiten.
    3. Papierbackförmchen in die Mulden eines Muffinblechs setzen. Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Gas: Stufe 2-3, Umluft: 160 Grad) ca. 25-30 Minuten backen. Die Muffins nach Belieben mit Rosmarin garnieren.

    Tipp: Backpapier quadratisch (ca. 12×12 cm) zuschneiden, statt der Papierbackförmchen in die Mulden des Muffinblechs drücken.

  • 45 Minuten

Sie möchten sich das Rezept ausdrucken oder teilen?