Kürbissuppe mit Cranberries

Zutaten für vier Personen:

  • 400 g Hokaido-Kürbis (netto Fruchtfleisch)
  • 1 Kartoffel, mehlig kochend
  • 1 Zwiebel
  • 1 walnussgroßes Stück frischer Ingwer
  • 2 EL Öl
  • ½ TL Madras Currypulver
  • 750 ml Gemüsebrühe (Instant)
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 200 ml Schlagsahne
  • 100 g getrocknete Cranberries
  • Salz, Pfeffer
  • Saft von 2 Orangen

Nährwertangaben pro Portion

  • Energie: 313 kcal / 1309 kJ
  • Eiweiß: 3,9 g
  • Fett: 21,1 g
  • Kohlenhydrate: 25 g

Rezept

    1. Kürbis würfeln. Kartoffel schälen, waschen und in Stücke schneiden. Zwiebel pellen und würfeln. Ingwer schälen und würfeln.
    2. Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel, Ingwer und Currypulver darin anschwitzen. Kürbis und Kartoffel zugeben und kurz andünsten. Brühe angießen und zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen.
    3. Frühlingszwiebeln putzen, abspülen und fein schneiden. Kürbis in der Suppe fein pürieren. Sahne angießen, Cranberries zugeben und einmal aufkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
    4. Frühlingszwiebeln und Orangensaft in die Suppe geben und 5 Minuten erhitzen, nicht mehr kochen lassen. Suppe nochmals abschmecken.

    Tipp: Statt getrockneter Cranberries können Sie in der Zeit von Oktober bis Januar frische Cranberries verwenden. Dafür 175 g frische Cranberries in 1 TL Kräuterbutter andünsten und mit 1 TL Zucker bestreuen. Cranberries zum Kürbis geben. Alles in der Suppe fein pürieren. Sahne angießen. Dann nach Rezept oben weiter arbeiten.

  • 50 Minuten

Sie möchten sich das Rezept ausdrucken oder teilen?