Exotische Cranberry-Kokos-Suppe

Zutaten für vier Personen

  • 8 cm frische Ingwerwurzel
  • 3 Stängel Zitronengras (nach Belieben)
  • 1-3 frische Chilischoten
  • 100 g Schalotten (am besten thailändische)
  • 50 g getrocknete Cranberries
  • 2 EL Sesamöl
  • 500 g Zucchini
  • 400 ml Kokosmilch, ungesüßt
  • 200 g Litchis (frisch oder aus der Dose)
  • 1 Limette
  • 1/2 Bund Koriandergrün
  • 6 EL Fischsauce (oder Sojasauce)
  • Salz

Nährwertangaben pro Portion

  • Energie: 233 kcal / 976 kJ
  • Eiweiß: 7g
  • Fett: 13 g
  • Kohlenhydrate: 21 g

Rezept

    1. Ingwerwurzel schälen und fein hacken oder reiben. Zitronengras waschen und längs halbieren. Chilischote in feine Ringe schneiden. Schalotten schälen und in Scheiben schneiden. Alle vorbereiteten Zutaten zusammen mit den Cranberries 5 Min. mit dem Walnussöl anbraten, dabei oft umrühren.
    2. Zucchini waschen und würfeln. Die Gewürze mit Kokosmilch, ablöschen, mit 600 ml Gemüsebrühe oder Wasser auffüllen. Zum Kochen bringen, die Zucchiniwürfel zugeben und 15 Min. bei milder Hitze ziehen lassen. Währenddessen die Litchis schälen und in die Suppe geben.
    3. Eine Limette auspressen, den Koriander waschen, trocknen und hacken. Zusammen mit der Fischsauce in die Suppe geben, abschmecken, und servieren.
    4. Mit gerösteten Salz-Walnüssen schmeckt die Suppe besonders gut: 100 g Walnusskerne mit 1 TL Eiweiß, einer kräftigen Prise Meersalz und 1/2 TL gehackten Kreuzkümmel- oder Koriandersamen mischen. Im Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech 10 Min. rösten. Aus dem Ofen nehmen und grob hacken. Einen Teil der Nüsse über die Suppe streuen, den Rest dazu servieren.

    Tipp: Statt getrockneter Cranberries können Sie in der Zeit von Oktober bis Januar frische Cranberries verwenden. Dafür 100 g frische Cranberries statt getrockneter Beeren verwenden.

  • ca. 30 Minuten

Sie möchten sich das Rezept ausdrucken oder teilen?