Crab Cakes (Krabbenküchlein) mit Cranberry-Limetten-Aioli

Zutaten für vier Personen

  • Für die Crab Cakes
  • 250 g gegarte Tiefseegarnelen (ohne Schale)
  • 2 TL Dijonsenf
  • 1 EL Mayonnaise
  • 1 Ei (M), verquirlt
  • 1 Msp. abgeriebene Schale von 1 Bio-Limette
  • 40 g Semmelbrösel
  • Salz, Pfeffer
  • 1 kleines Bund Schnittlauch
  • 4 EL Öl zum Braten
  • Für die Aioli:
  • 1 Eigelb (M)
  • Saft von 1 Limette
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 100 ml Öl
  • Salz, Pfeffer
  • 30 g getrocknete Cranberries

Nährwertangaben pro Portion

  • Energie: 513 kcal / 2149 kJ
  • Eiweiß: 18 g
  • Fett: 43,2 g
  • Kohlenhydrate: 15 g

Rezept

    1. Garnelen abspülen, trockentupfen (ca. 4-5 beiseite legen) und klein schneiden. Zwiebel pellen und würfeln. Garnelenstücke, Zwiebel, Senf, Mayonnaise, Ei und Limettenschale in einem elektrischen Zerkleinerer pürieren. Semmelbrösel unter die Masse rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Schnittlauch abbrausen, trockenschütteln, fein schneiden (etwas für die Aioli beiseite legen) und unter die Masse mengen. Danach kühl stellen.
    2. Für die Aioli Eigelb mit Limettensaft in einem hohen Rührbecher verrühren. Knoblauch pellen und dazupressen. Nach und nach mit dem Schneidstab das Öl unterschlagen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Cranberries und Schnittlauchröllchen unterrühren.
    3. Aus der Fischmasse ca. 8 kleine Küchlein (ca. 7-8 cm Durchmesser) formen. Die restlichen Garnelen waagerecht halbieren und in jedes Küchlein eine halbe Garnele drücken.
    4. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Küchlein im heißen Fett goldbraun backen. Zusammen mit der Aioli anrichten.
  • 40 Minuten

Sie möchten sich das Rezept ausdrucken oder teilen?