Süßkartoffel-Cranberry-Muffins

Zutaten für 12 Stück

  • Für den Teig:
  • 250 g Süßkartoffel
  • 250 g Mehl
  • 2 schwach gehäufte TL Backpulver
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 1 TL Salz
  • 125 ml neutrales Pflanzenöl
  • 1 Ei (M)
  • 150 g fettarmer Joghurt
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer
  • 40 g Bacon
  • 30 g kalifornische Walnüsse
  • 2 TL frische Thymianblättchen
  • 125 g getrocknete Cranberries
  • Außerdem:
  • 12 Papierbackförmchen
  • 12 kleine Streifen Bacon (ca. 25 g)
  • Thymianzweige

Nährwertangaben pro Portion

  • Energie: 298 kcal / 1247 kJ
  • Eiweiß: 4,3 g
  • Fett: 17 g
  • Kohlenhydrate: 33 g

Rezept

    1. Süßkartoffel schälen und grob würfeln. In wenig Wasser ca. 20 Minuten weich kochen. Auf ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. Süßkartoffeln mit einer Gabel fein zerdrücken.
    2. Mehl mit Backpulver, Zucker, Cayennepfeffer und Salz mischen. Öl mit Ei, Joghurt und Süßkartoffelpüree verrühren. Die Masse unter den Mehl-Mix rühren. Ingwer schälen und fein hacken. Bacon würfeln und in einer Pfanne knusprig braten. Walnüsse hacken. Ingwer, Bacon, Walnüsse, Thymian und Cranberries schnell unter den Teig heben.
    3. Papierbackförmchen in die Mulden eines Muffinblechs setzen. Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Gas: Stufe 2-3, Umluft: 160 Grad) ca. 25-30 Minuten backen. Abkühlen lassen.
    4. Bacon knusprig braten. Die Muffins mit einem Baconstreifen und Thymianzweig garnieren. Mit Cayennepfeffer bestäubt servieren.
  • 60 Minuten

Sie möchten sich das Rezept ausdrucken oder teilen?