Hummerkrabben mit Minz-Cranberry-Gremolata

Zutaten für vier Personen:

  • Für das Püree:
  • 1 kg Süßkartoffeln
  • Salz
  • 2 EL Butter
  • Pfeffer, Chilipulver,
  • 1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
  • 2 EL kalifornische Walnüsse
  • Für die Hummerkrabben:
  • 80 g getrocknete Cranberries
  • ½ Bund Minze
  • abgeriebene Schale und
  • Saft von 1 Bio Limette
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 8 Hummerkrabbenschwänze
  • à 30 g (roh, ohne Schale)
  • 1 EL Olivenöl

Nährwertangaben pro Portion

  • Energie: 419 kcal / 1756 kJ
  • Eiweiß: 16,2 g
  • Fett: 10,6 g
  • Kohlenhydrate: 68 g

Rezept

    1. Süßkartoffeln schälen und in Stücke schneiden. In Salzwasser ca. 20 Minuten weich kochen. Süßkartoffeln abgießen und mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken, dabei die Butter in kleinen Stückchen untermengen. Mit Salz, Pfeffer, Chilipulver und Muskat abschmecken. Walnüsse hacken und unterziehen.
    2. Cranberries grob hacken. Minze abbrausen und fein hacken. Limettenschale mit Cranberries und Minze mischen. Knoblauch pellen. Hummerkrabben putzen, bzw. den Darm entfernen, abspülen und trocken tupfen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Hummerkrabben darin 2-3 Minuten braten. Knoblauch dazupressen. Hummerkrabben mit Limettensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
    3. Die Hummerkrabben zusammen mit der Cranberrry-Gremolata und dem Süßkartoffelpüree anrichten.
  • 35 Minuten

Sie möchten sich das Rezept ausdrucken oder teilen?